Fotos digitalisiert: 534.738

kostenfreie Beratung
Wir sind für Sie da:
0221 67 78 69 34
Anfrageformular


Fotoscanner im Test: Handscanner der Firma Reflecta

Haben Sie sich vorgenommen Ihre Fotos zu Hause zu scannen? Auch das ist natürlich eine Möglichkeit, Ihre Erinnerungen zu bewahren. Einmal auf dem heimischen Rechner, können die Bilder nicht mehr so leicht verloren gehen. Vielleicht haben Sie auch schon unsere anderen Fotoscanner-Tests gelesen. Hier möchten wir Ihnen eine handliche Alternative zu den großen und oft platzraubenden Fotoscannern zeigen. Die Firma Reflecta stellt hauptsächlich große Film- und Diascanner her, für Ihre Zwecke – also das Scannen von Fotos – hat sich die Firma aber etwas Besonderes ausgedacht: kleine, transportable Handscanner. Sie sind eine Alternative zum Flachbettscanner. Im Folgenden möchten wir Ihnen zwei Fotoscanner vorstellen.

 

Reflecta KWIK-Scan Handscanner

Dieser Handscanner wurde speziell zum Scannen von Fotos und Dokumenten entwickelt. Für Sie also genau das Richtige! Das Besondere an diesem Fotoscanner ist, dass er die Form eines breiteren Stabes hat und damit richtig handlich ist. Sie können Ihn also ganz leicht von A nach B transportieren, denn er ist weder besonders groß, noch besonders schwer. Dieser Fotoscanner von Reflecta kostet rund 75€ und scheint somit ein wahres Schnäppchen zu sein. Scans lassen sich sowohl mit 300 dpi als auch mit 600 dpi durchführen.

Um ein Foto zu scannen, zieht man den Fotoscanner, der mit Batterie betrieben wird, einfach über die Vorlage. Es ist nicht nötig ihn an einen Rechner anzuschließen. Die Bedienung scheint somit auch besonders leicht. Doch leider ist dabei hohe Konzentration geboten, denn schnell werden die Ergebnisse dabei krumm und schief. Gespeichert werden die Bilder dann auf einer mitgelieferten Micro-USB-Karte. Wenn Sie mit dem Scannen fertig sind, entnehmen Sie diese einfach und spielen die Bilder auf Ihren Rechner. Auch, wenn es auf jeden Fall ein Plus ist, dass die USB-Karte mitgeliefert wird, ist es leider von Nachteil, dass man erst die Karte entnehmen und an den Rechner anschließen muss, um die Ergebnisse zu sehen. Sollte Ihnen das Ergebnis dann nicht zusagen, müssen Sie noch einmal von vorne beginnen. Dieser Fotoscanner ist für den Scan von Dokumenten zwar eine kostengünstige und handliche Alternative zum weit verbreiteten Flachbettscanner. Für das Scannen von Fotos, die wirklich qualitativ hochwertig sein sollen, ist dieser Fotoscanner aber eher weniger geeignet, da die Scans durch den Handbetrieb leicht verwackeln.

Die gescannten Bilder werden auf der Micro-USB-Karte automatisch als jpeg-Datei gespeichert, was bei Dokumenten etwas fragwürdig ist. Möchte man das Dokument lediglich als jpeg haben, könnte man es auch einfach mit einem guten Smartphone abfotografieren und dann auf den Rechner übertragen.

Technische Details des Fotoscanners

  • Auflösung: Herstellerangaben 300 dpi und 600 dpi
  • Produktpreis: ca. 75€
  • Vorteile: ein handliches und transportables Gerät, günstig in der Anschaffung, leichte Bedienung
  • Nachteile: Ergebnisse sind schnell verwackelt, Qualität lässt bei Fotos zu wünschen übrig

 

Reflecta PhotoScan A4

Auch bei diesem Fotoscanner handelt es sich um einen so genannten Handscanner. Er funktioniert im Gegensatz zum KWIK-Scan ein wenig anders. Anstatt den Fotoscanner über das zu scannende Dokument zu ziehen, wird hier das Dokument durch den Scanner gezogen. Dieser Vorgang geschieht automatisch, Sie können also scheinbar nicht allzu viel falsch machen. Sie müssen die Fotos oder Dokumente lediglich vorher in die dafür vorgesehene und mitgelieferte Hülle verpacken. Doch leider zeigte sich in unseren Tests, dass die Hülle Staub anzieht und bei regelmäßiger Benutzung schnell Gebrauchsspuren wie Knicke aufzeigt. Achten Sie darauf, den Staub vor dem Scan zu entfernen, da dieser sonst das Ergebnis beeinträchtigen könnte. Auch Knicke in der Schutzhülle sind hinterher auf dem Ergebnis zu sehen und eher unschön. Dieser Fotoscanner arbeitet ebenso wie der KWIK-Scan mit einer Speicherkarte, mittels derer Sie die gescannten Bilder dann auf Ihren Rechner übertragen können. Das Anschließen des Fotoscanners an einen Hauptrechner ist also auch beim PhotoScan nicht nötig. Das ist praktisch, wenn man einmal unterwegs etwas scannen möchte. Der Hersteller gibt eine Auflösung von 300 dpi bzw. 600 dpi an. Auch die Scanzeiten sind recht zufriedenstellend. Für ein Foto im Format 10 x 15 cm benötigt der Fotoscanner rund fünf Sekunden, für eine DIN-A4-Vorlage etwa zwölf. Preislich liegt er bei günstigen 77€.

Technische Details des Fotoscanners

  • Auflösung: Herstellerangaben 300 dpi bzw. 600 dpi
  • Unterstützte Formate: Aufsichtvorlagen bis DIN A4
  • Scanzeit DIN A4-Vorlage: etwa 12 Sekunden
  • Produktpreis: ca. 77€
  • Vorteile: Handlicher und preisgünstiger Scanner, automatischer Einzug
  • Nachteile: die benötigte Hülle ist sehr knick- und staubanfällig, was die Qualität der erzielten Ergebnisse stark ins Negative beeinflussen kann.

 

Fazit

Die Hand-Fotoscanner von Reflecta sind sicherlich eine handliche und damit transportable Scanlösung im Vergleich zu den gewöhnlichen Flachbettscannern. Wenn Sie lediglich Dokumente und Fotos bis zu der Größe eines DIN-A4-Blattes scannen wollen, sind diese Fotoscanner sicherlich nicht schlecht. Aber beachten Sie bitte auch die Nachteile. Wählen Sie den Fotoscanner, bei dem Sie das Dokument per Hand scannen müssen, erfordert es einiges an Geschick, damit das Ergebnis nicht krumm und schief wird. Wählen Sie aber den Fotoscanner mit automatischem Einzug, ist eine Schutzhülle für die Dokumente von Nöten. Diese ist sehr anfällig für Gebrauchsspuren und Staub. Achten Sie darauf, die Hülle davon frei zu halten, ansonsten sind diese Mängel hinterher auf den eingescannten Fotos sichtbar, was die Qualität der Ergebnisse deutlich schmälert.

Möchten Sie eine große Menge an Fotos einscannen, sollten Sie genügend Zeit einplanen, denn auch das Einlegen und Herausnehmen der Fotos in und aus der Hülle benötigt viel Zeit. Wenn das Scanergebnis dann nicht stimmt, ist das sehr ärgerlich, denn dann müssen Sie noch einmal von vorne beginnen.

Wenn Sie sich diese Arbeit und den eventuell damit verbundenen Ärger sparen möchten, könnten wir von FOTOSCANFIX das gerne für Sie übernehmen. Wir haben das entsprechende Know-how und professionelle Geräte, um Ihre Fotos schnell und qualitativ hochwertig scannen zu können. Testen Sie uns doch einmal mit einem Probescan! Wenn Sie noch Fragen haben, können Sie uns gerne anrufen. Wir sind von Montag bis Freitag in der Zeit von 10 bis 13 und 14 bis 19 Uhr unter der 0221/67786934 für Sie erreichbar!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.